Was ist Esoterik?

PYTHAGORAS

war wohl der erste, der diesen Begriff im Griechischen prägte. Es war das Wort für den "inneren Kreis" seiner Mysterienschule; seine engsten Schüler waren also Esoteriker. EXOTERIKER dagegen war der "äußere Kreis", vom unterstützenden Freundeskreis bis hin zu den Anwärtern des inneren Kreises. Um ein "Esoteriker" zu werden, mussten die Anwärter unter anderem fünf Jahre schweigen oder durften kein tierisches Fleisch essen (sie waren also Vegetarier). Frauen wie Männer wurden gleich behandelt. Es heißt, dass die Tochter des Pythagoras die Schule nach dessen "Entschwinden" weiter geleitet habe. (Lichtgestalten „entschwinden“ in die 5. Dimension, ohne einen Leichnam zu hinterlassen.)

Es stimmt, dass diese Mysterienschule des Pythagoras "geheim" war. Ihr Wissen durfte nicht nach außen getragen werden. Sie hatte sicher das "Sektenhafte" eines Geheimbundes, einer verschworenen Gemeinschaft. Doch auch die urchristlichen Gemeinden wie die Essener waren Sekten und mussten sich "konspirativ" gegen die Mächtigen schützen. Doch es galt auch, die Lehre rein zu halten und nicht zu verwässern und zu "kommerzialisieren" (wie wir heute sagen). Und es gibt mehr Parallelen zwischen Pythagoras und Jesus als man vermuten würde. Vielleicht passt "in eine höhere Dimension als Lichtwesen Aufgestiegene Meister" noch am besten zu beiden - auch im Sinne von Jesus: "Ich bin mitten unter euch bis ans Ende aller Tage."

Heute

ist das, was alles unter das Dach "Esoterik" fällt, ein vielfältige Erscheinung der unterschiedlichsten Lehren und Heilmethoden. Vielleicht erinnert sich der eine oder die andere noch an das Magazin ESOTERA (1970 - 2001). Heute all das in ein Magazin zu bringen ist nahezu undenkbar. Das HANDBUCH ESOTERIK. A-Z der alternativen Ideen, Lebensweisen und Heilkünste - in der Reihe "Heyne Ratgeber Esoterik" aus dem Jahre 1987 umfasst ca. 540 Begriffe. Auch der WIKIPEDIA-Artikel zum Stichwort ESOTERIK ist sehr gescheit, doch nur eine äußerliche Beschreibung. Hier werden inzwischen ca. 100 esoterische deutschsprachige Verlage (!) gelistet.

Die Seele der Esoterik findet man hier doch auch nicht. ESOTERIK ist inzwischen dermaßen verwässert und entwertet (wie das hässliche Wort "Eso-Tanten" zeigt), dass er nahezu nichtssagend geworden ist - ODER jetzt eine Widergeburt erlebt. Für mich ist die moderne SPIRITUALITÄT die runderneuerte ESOTERIK des Wassermann-Zeitalters: die Einheit von alter Weisheit und neuer Wissenschaft.

Für meinen Sohn Arne


Vor kurzem erklärte mir mein Sohn Arne (geboren am 8.5.1979 im anthroposophischen Krankenhaus in Witten-Herdecke) voller Stolz: "Ich bin jetzt auch eroterisch!"

Meine kleine Schrift "Was ist Esoterik?" will ich ihm zu seinem Geburtstag am 8.5.2020 schenken. Also bitte noch etwas Gelduld bis zur Veröffentlichung. Die Information zur Veröffentlichung kündige ich dann in meinem Online-Brief "ICH BIN DU" an.

Deine kostenfreie Abo-Anforderung an:

Weiter geht es:

| Home | Wer bin ich? | Was ist Esoterik? | Was ist Mystik? | Was ist ein Mystiker? | Was ist Berufung? |

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren